acebook-domain-verification=ciibey0q9xkg86apkk4hak24e1gjdn
 

Katzen sind Medizin für den Menschen: 7 Krankheiten welche nur sie heilen können



Die Katze ist ein "natürliches Medikament" , welche jegliche Art von Stress, Risiken bei Herzerkrankungen und noch vieles mehr lindern kann.


Hast Du gewußt, dass Katzen eine Wohltat sind für die menschliche Gesundheit?


7 erwiesenen Gründe bestätigen, dass Katzen einzigartige Fähigkeiten besitzen dem Menschen bei psychischen Problemen zu helfen? Aber auch Menschen bei denen ein Risiko für Herzerkrankungen besteht, Magenkrämpfen, Migräne, Stress, Angst und Panikattacken.


Es ist bereits bekannt, dass Katzen eine beruhigende Wirkung auf Menschen haben. Und niemand kann das stärker bestätigen, als diejenigen die Katzen zu Hause haben. Der Klang des schnurrens einer Katze und die Geschmeidigkeit ihres Fells übt eine sehr starke Beruhigung auf die Seele des Menschen aus. Aus diesem Grund fühlen wir uns auch sehr wohl in ihrer Anwesenheit.


Doch wie genau können Katzen zu Deiner Gesundheit beitragen?


Katzen sind sehr hilfreich bei Herzerkrankungen und für das Herz eines Menschen allgemein


Eine Katze beruhigt die Nerven, reduziert Stress und hilft bei Angstzuständen leichter Art. Anhaltende Ängste gehören zu den Risikofaktoren für die weitere Entwicklung von Angststörungen und Depressionen. Die beruhigende Art der Katzen minimiert auch das Risiko für die kardiologischen Krankheiten. Studien haben bereits gezeigt, dass wenn man eine Katze als Haustier hält, wird das Risiko für Herzerkrankung und für Schlaganfälle um 30 % minimiert.


Das schnurren der Katze unterstützt die schnellere Heilung bei Knochen, Sehnen und Muskelverletzungen


Vielleicht klingt das jetzt unglaublich, aber das Schnurren der Katzen wird bereits schon seit Jahren in Therapien zur Linderung der Schmerzen in den Knochen und Muskeln eingesetzt. Das Schnurren kann eine Vibration auf einer Frequenz von 20 bis 140 Hz erzeugen. Forschungen haben ergeben, dass Frequenzen zwischen 18 und 35 Hz sich positiv auf die Wiederbewegungen verletzter Gelenke auswirken können.


Katzen Besitzer schlafen besser


Wenn man positive Gefühle haben möchte, kann man sich diese immer bei seiner Katze holen. Eine Studie in England hat erwiesen, dass Frauen lieber mit ihren Katzen schlafen als bei ihren Partnern. Die Katzenbesitzer wissen, dass Katzen emotional fast gleichzusetzen sind mit dem romantischen Partner. Klinische Untersuchungen haben ebenfalls bestätigt, dass Katzenbesitzer besser schlafen.


Männer die Katzen besitzen sind für Frauen attraktiver


95 % der Frauen sagen, dass sie einen Mann anziehender finden, wenn dieser eine Katze besitzt. Die Frauen vermuten, dass Männer mit Katzen viel einfühlsamer und verständnisvoller sind als Männer ohne Katzen.


Katzen reduzieren Stress und wirken sich positiv auf die Gesundheit des Menschen aus


Das Kuscheln mit einer Katze wird Dir helfen Dich von negativen Emotionen und Stress zu lösen. Therapeuten in Chicago haben behauptet, dass alleine die Tatsache, dass jemand zuhause auf Dich wartet, ist ausreichend dafür das Stressniveau auf einen erträglichen und normalen Zustand zu senken.


In manchen Fällen schützen Katzen ihre Besitzer vor Allergien


Kinder, welche sehr früh in Kontakt mit Katzen sein dürfen haben später weniger Probleme mit Allergien. Marshall Klaut, Chef des Nationalen Institutes für Allergie Erkrankungen sagte: " Es sieht so aus, dass wenn Kinder schon früh mit Tieren leben dürfen und sich mit Tieren umgeben können, werden durch von verschiedenen Allergien und ansteckenden Krankheiten natürlich geschützt."


Filme in denen Katzen mitspielen erhöhen unsere positive Energie


Eine Studie hat ergeben, dass Menschen die sich Filme mit Katzen als Hauptdarsteller anschauen, über deutlich mehr positiver Energie und Optimismus verfügen, als diejenigen Menschen, die sich keine Katzenfilme anschauen.



www.horsemanship-sanjapanea.com


Heavens Gate Ranch Academy


horse & human psychology center




54 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen